Archiv 2023

Wochen der SPD in Borsigwalde

Abschlussveranstaltung zur Bürgerbefragung am 23. November 2023

Regen und Sturm zum Trotz traf sich am 23. November eine kleine, aber diskussionsfreudige Runde zur Abschlussveranstaltung der Wochen der SPD in Borsigwalde und zur Vorstellung der Ergebnisse der Bürgerbefragung.

Ein kleiner Film fasste die Aktionen der letzten Wochen zusammen, danach wurden die Ergebnisse der Bürgerbefragung vorgestellt und schon ging’s an Diskussion und Austausch.

Als Gäste brachten Sven Meyer (MdA), Uwe Brockhausen (Stadtrat, stellvertr. Bürgermeister) und Sascha Rudloff (SPD-Fraktion der BVV) Sachverstand und politische Erfahrung ein.

Folgende Projekte wollen wir im nächsten Jahr in Angriff nehmen:

  • Absenkung von Bordsteinkanten für mehr Barrierefreiheit
  • Erhöhung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum
  • Möglichkeit eines Kiez-/Nachbarschaftsfestes

 

 

Gemeinsam ein Zeichen gegen Terror setzen

Ein breites Bündnis von Politik, Kirchen und Verbänden hatte zu der Kundgebung am Sonntag, dem 22.10.2023, am Brandenburger Tor aufgerufen, so auch unsere Parteivorsitzenden Saskia Esken und Lars Klingbeil.

Insgesamt waren ca. 25.000 Menschen vor Ort. Die Menschenmenge drängte sich bis hin zur Siegessäule.

 

Auch viele Mitglieder unserer Abteilung haben den Reden von Bundespräsident Steinmeier, Volker Beck, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Ron Prosor, Israels Botschafter in Deutschland, Angehörigen von verschleppten Geiseln, den Vertreter*innen der demokratischen Parteien und vielen anderen zugehört. Insgesamt ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität mit Israel und aller Opfer der Hamas.

 

 

Wir trauern um Franziska Puls

Die SPD Borsigwalde/Tegel-Süd trauert um Franziska Puls, die am 30. September nach längerem Krankenhausaufenthalt verstorben ist. Franziskas langes Leben – sie hätte am 24. Oktober ihren 89. Geburtstag begehen können – war geprägt von politischem und sozialem Engagement. Über 50 Jahre war sie Mitglied der Sozialdemokratischen Partei, für die sie sich als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung auch kommunalpolitisch erfolgreich einbrachte.

 

Franziska an ihrem 60. Geburtstag am 24. Oktober 1994 mit den beiden Gratulanten Thomas Gaudszun und Wolfgang Voß (von links).

Später widmete sie sich verstärkt der Arbeit in der Evangelische Kirche, wo sie nicht nur höchste Ämter bekleidete sondern genauso engagiert in der Laib und Seele-Essensausgabe in der Philippus-Kirche half. Nach ihrem Umzug in eine Seniorenwohnanlage in Alt-Tegel, an deren Planung und Entstehung sie auf Seiten des Kirchenkreises Reinickendorf maßgeblich beteiligt war, kämpfte sie bis zuletzt für die Rechte der Bewohnerinnen und Bewohner.

Wir trauern mit der Familie um einen Menschen, der sich stets für die Belange anderer und eine bessere Welt eingesetzt hat.

Die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt.

 

Verschönerungsaktion eines Telekom-Kastens

Am 22. und 23. September war es endlich soweit: Unser Kunstprojekt für junge Menschen im Rahmen der Wochen der SPD in Borsigwalde wurde in die Tat umgesetzt. Vier junge Künstler – zufällig zwei Mädchen und zwei Jungs – werkelten zwei Tage lang unter Anleitung eines Profis mit Fantasie und Ausdauer daran, einen beschmierten hässlichen Telekom-Kasten in ein echtes Schmuckstück zu verwandeln. Sie erinnern sich: Der Kasten war am 26. August von Borsigwalder Anwohnenden ausgewählt worden.

Telekom-Kasten vor der Bemalung

Am 1. Tag entstanden die Schablonen und am 2. Tag ging’s ab auf die Straße zum Sprühen. Kistenweise Spraydosen machten jede noch so kleine Farbschattierung möglich und die ausgesuchten Motive sahen immer echter aus. Pünktlich um 15 Uhr am Samstag war das Kunstwerk dann fertig und wurde feierlich enthüllt.

 

Pünktlich um 15 Uhr am Samstag war das Kunstwerk dann fertig und wurde feierlich enthüllt.