Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Ich freue mich, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben. Hier stellen wir Ihnen Informationen über unsere SPD-Abteilung sowie das Abteilungsgebiet zur Verfügung. Auch zu politischen Themen aus dem Bereich der Bezirks-, Landes- und Bundespolitik finden Sie auf dieser Seite Informationen und Links.

Unsere Abteilung "Borsigwalde / Tegel-Süd" gehört zur SPD Reinickendorf. Nähere Informationen über unsere Arbeit, die Abteilung und ihre Grenzen finden Sie unter "Wir über uns" (derzeit noch in Bearbeitung).

Gerne nehmen wir auch Ihre Anregungen und Hinweise entgegen. Als SPD vor Ort nehmen wir Themen auf und leiten diese auch in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) oder das Abgeordnetenhaus weiter.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus Borsigwalde, Tegel-Süd und Saatwinkel sind zu unseren Abteilungsversammlungen herzlich eingeladen.

Ich hoffe, dass Ihnen unsere Website gefällt und wir Ihnen viel Interessantes bieten können. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit!

Mit besten Grüßen

Ingo Todtenkopf

Abteilungsvorsitzender

 

31.05.2018 in Bezirk

Wenn das Wasser steigt – Was tun gegen Hochwasser in den Mäckeritzwiesen?

 

Unser Abgeordneter Jörg Stroedter lädt im Rahmen der Reihe „Fraktion vor Ort“ an seinem Stadtteiltag ein zu einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung mit den Berliner Wasserbetrieen und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima


am Mittwoch, 20. Juni 2018 um 18:30 Uhr

u.a. mit
Jörg Simon, Vorstand der Berliner Wasserbetriebe und
Jens-Holger Kirchner, Staatssekretär

Veranstaltungsort:
Bernhard-Strässle-Haus (Bürgerzentrum Saatwinkel) in der Kolonie „Vor den Toren IV“
An der Mäckeritzbrücke 9
13329 Berlin

26.05.2018 in Abteilung

Unsere Abteilung und die SPD Reinickendorf trauern um Kurt Pohlan

 

Wir trauern um unser ehemaliges Mitglied Gottfried Kurt Pohlan, der im Alter von 88 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.

Kurt Pohlan war nicht nur lange Jahre Vorsitzender der Abteilung Borsigwalde und nach der Fusion mit der Abteilung Tegel-Süd stellvertretender Vorsitzender, sondern lange und sehr engagiert auf Bezirksebene aktiv als BVV-Mitglied, Mitglied des Kreisvorstands sowie als Vorsitzender des Arbeitskreises Umweltschutz. Einen ausführlichen Nachruf finden Interessierte auf der Seite der Reinickendorfer SPD-Fraktion .

Die Beisetzung von Kurt Pohlan findet am 29. Mai 2018 um 11.00 Uhr auf dem Hermsdorfer Friedhof, Frohnauer Straße 112-122, statt.

13.05.2018 in Bezirk

Die SPD Reinickendorf hat gewählt

 

Alle 2 Jahre werden die Vorstände der innerparteilichen Gremien neu gewählt.

Am 6. Mai 2018 fand im Rahmen der Kreisdelegiertenversammlung die Wahl des Reinickendorfer Kreisvorstands statt. In den Geschäftsführenden Vorstand wurden gewählt: Jörg Stroedter (Vorsitzender), Torsten Einstmann, Thorsten Karge und Jutta Küster (Stellvertretende Vorsitzende), Jens-Bodo Meyer (Kassierer) sowie Bettina König (Schriftführerin). 25 Genoss*innen wurden als Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt, zudem ein Mitglied je Abteilung und Arbeitsgemeinschaft.

13.05.2018 in Abteilung

Stolperstein-Putzaktion am 8. Mai 2018

 

Anlässlich des Tags der Befreiung am 8. Mai waren die Reinickendorfer Jusos, unterstützt durch Mitglieder der jeweiligen Abteilung, im Bezirk unterwegs, um Stolpersteine zu putzen.

Stolpersteine sind kleine in den Boden eingelassene Gedenktafel, die an das Schicksal von Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben, ermordet oder in den Selbstmord getrieben wurden.

Dank der Aktion der Jusos, unterstützt durch Mitglieder unserer Abteilung, sind nun u.a. die Stolpersteine für die Mitglieder der Widerstandsgruppe Mannhard bei Rheinmetall-Borsig (am Borsigtor) sowie für Hans und Hilde Coppi, Mitglieder der Roten Kapelle, gegenüber der Justizvollzugsanstalt Tegel wieder gut sichtbar.

Fotos von der Putzaktion finden Sie hier.

27.04.2018 in Bundes-SPD

Unsere neue Parteivorsitzende: Andrea Nahles

 

Es war klar: Endlich wird eine Frau Vorsitzende der SPD. Um diese Position bewarben sich mit Simone Lange und Andrea Nahles zwei Frauen.

Simone Lange, Oberbürgermeisterin in Flensburg, trat an, um die echte Erneuerung der SPD zu befördern und den Delegierten eine echte Auswahl zu ermöglichen. Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende der SPD im  Bundestag, folgte mit einer ziemlich persönlichen und emotionalen Rede. Sie zeigte sich überzeugt davon, dass die SPD sich, in der Regierungsverantwortung stehend, erneuern könne.